Bundesweiter Warntag

8. Dezember 2022
Information
Am 8. Dezember findet ein bundesweiter Warntag statt.

An diesem Tag werden durch Bund und Länder, bis runter zu den kreisfreien Gemeinden und Städten in einer Übung die vorhandenen Warnmittel überprüft. 

Um 11 Uhr werden die verschiedensten Warnmittel zum Einsatz gebracht. (Radio, Fernsehen, WarnApps, Lautsprecherwagen, Sirenen, Anzeigetafeln usw., je nachdem, was vor Ort verfügbar ist, um möglichst viele Menschen zu erreichen. Entwarnung gibt es ca. gegen 11:20 Uhr.

Auf diese Weise werden die technischen Abläufe im Fall einer Warnung und auch die Warnmittel selber auf ihre Funktion und auf mögliche Schwachstellen hin überprüft. Im Nachgang werden von den Verantwortlichen gegebenenfalls Verbesserungen vorgenommen und so das System der Bevölkerungswarnung sicherer gemacht.

Der bundesweite Warntag dient weiterhin dem Ziel, die Menschen in Deutschland über die Warnung der Bevölkerung zu informieren und sie damit für Warnungen zu sensibilisieren.

Wer genauer nachlesen möchte, kann diesen Link verwenden: https://warnung-der-bevoelkerung.de

Bild: Warnung der Bevölkerung